1. Vorwort

Schön, dass Sie uns besuchen. Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an uns.

Ein wesentlicher Grundsatz der Agentur Thomas Kuhn besteht darin, Ihre Persönlichkeits- und Freiheitsrechte, sowie Ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung im höchsten Maße zu respektieren und zu schützen.

Das gilt auch für den Umgang mit Ihren persönlichen Daten, wenn Sie unsere Internetseite besuchen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns einen besonders hohen Stellenwert.

Unsere Internetseite kann Links zu anderen Anbietern enthalten. Auf diese Links, beziehungsweise auf den Inhalt der Internetseiten der anderen Anbieter, beziehen sich unsere Datenschutzhinweise nicht.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur unter Berücksichtigung der erforderlichen Datensicherheit sowie der gültigen gesetzlichen Vorgaben.
Insbesondere durch mögliche rechtliche Änderungen, technologische Weiterentwicklung und mögliche Änderungen an unserer Internetseite empfehlen wir, bei jedem Besuch, beziehungsweise bei der Nutzung unserer Internetseite, unsere Datenschutzerklärung im Vorfeld neu zur Kenntnis zu nehmen.

Die Definition der wichtigsten Begriffe im Sinne der europäischen Datenschutzgrundverordnung finden Sie insbesondere im Artikel 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Dort hat der Gesetzgeber die Begrifflichkeiten definiert.

2. Abkürzungen

DSGVO =  Datenschutzgrundverordnung
BDSG   =  Bundesdatenschutzgesetz
Art.        =  Artikel
Abs.      =  Absatz
lit.          =  Littera (Buchstabe)
z.B.       =  Zum Beispiel
bzw.      =  Beziehungsweise
d.h.       =  Das heißt

3. Name und Anschrift der Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung als primäre Vorschrift
und aller anwendbaren nationalen Normen der Mitgliedsstaaten ist die:

Thomas F. Kuhn
Peter-Berten-Strasse 19
D-41334 Nettetal

Kommunikation:

Tel.: +49 (0) 21 53 / 1 35 34
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

4. Allgemeines zur Datenverarbeitung

4.1 Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie zur Nutzung der Inhalte der Website und unserer Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten unserer Nutzer erfolgt nur, wenn die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung gegeben ist. Diese erfolgt entweder durch die Einwilligung des Nutzers oder wenn die Verarbeitung durch gesetzliche Vorschriften bzw. Normen gestattet ist.

 

4.2 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten Ihre Daten unter Beachtung der Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes sowie aller weiteren maßgeblichen Vorschriften.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung findet sich insbesondere im Artikel 6 der DSGVO wie folgt:
Art. 6 Abs. 1 lit. a (DSGVO)
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Art. 6 Abs. 1 lit. b (DSGVO)
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Art. 6 Abs. 1 lit. c (DSGVO)
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Art. 6 Abs. 1 lit. d (DSGVO)
Wenn lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Art. 6 Abs. 1 lit. e (DSGVO)
Nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO ist die Verarbeitung personenbezogener Daten auch dann rechtmäßig, wenn dies zur Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Art. 6 Abs. 1 lit. f (DSGVO)
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

4.3 Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden grundsätzlich gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Dies ergibt sich regelmäßig durch zum Beispiel rechtliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die unter anderem im Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung geregelt sind. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten z.B. für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht, während der Zeit in denen rechtliche Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist, Verteidigungszwecke), oder Sie uns eine darüber hinausgehende Einwilligung erteilen. Darüber hinaus kann es auch ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten unter strenger Berücksichtigung Ihrer Persönlichkeits- und Freiheitsrechte geben.Hierbei werden die Ihnen zustehenden Rechte, wie zum Beispiel die Geltendmachung eines Löschungsanspruchs oder der Widerruf einer Einwilligung Ihrerseits stehts berücksichtigt. Die Rechte auf die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ergeben sich insbesondere aus Artikel 17 DSGVO.

 

4.4 Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich „Profiling“

„Automatisierte Entscheidungsfindung“
Eine ausschließlich auf eine automatisierte Verarbeitung gestützte Entscheidung liegt insbesondere vor, wenn keine inhaltliche Bewertung und darauf gestützte Entscheidung durch eine natürliche Person stattgefunden hat (sog. automatisierte Einzelfallentscheidung z.B. durch Scoring).
„Profiling”
Jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
Es findet keine „automatisierte Entscheidungsfindung“ bzw. „Profiling“ über unserer Webseite statt.

 

4.5 Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Eine vertragliche oder gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Webseite oder beim Nutzen eventuell von uns angebotener Leistungen und Dienste auf unserer Webseite besteht nicht. Sie übermitteln uns Ihre Daten, wie zum Beispiel Ihre IP-Adresse, freiwillig. Bei der nicht Bereitstellung Ihrer Daten kann es sein, dass Sie unseren Webauftritt nicht besuchen bzw. unsere eventuell angebotene Leistung oder den Dienst auf der Webseite nicht in Anspruch nehmen können. Können technisch notwendige Cookies nicht ausgeführt werden, kann es zu eventuellen Funktionsstörungen auf unserer Webseite kommen.

 

4.6 Empfänger oder Kategorien von Empfängern der Daten

Ihre Daten werden innerhalb der Agentur Thomas Kuhn, also intern, nur von den an den jeweiligen Geschäftsprozessen beteiligten Mitarbeitern, sowie der Leitung bzw. Geschäftsführung verarbeitet. Das können auch Mitarbeiter und Stellen sein, die Aufgaben innerhalb des Unternehmens zentralisiert wahrnehmen.

Dienstleister die uns unterstützen bei den beschriebenen Zwecken, Aufgaben und Pflichten

Gegebenenfalls setzen wir Dienstleister ein, sogenannte Auftragsverarbeiter. Dies geschieht nur unter Berücksichtigung der dazu geltenden gesetzlichen Vorgaben. Auftragsverarbeiter sind keine Dritten nach der DSGVO. Unsere Datenverarbeitung erfolgt in weitem Umfang unter Einschaltung sogenannter „Hosting Dienstleister“, die uns Speicherplatz und Verarbeitungskapazitäten in ihren Rechenzentren zur Verfügung stellen und nach unserer Weisung auch personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Es kann bei allen Funktionalitäten unserer Webseite sowie unserer Webseite selbst (benötigter Webspace) geschehen, dass personenbezogene Daten an „Hosting Dienstleister“ übermittelt werden. Diese Dienstleister verarbeiten Daten entweder ausschließlich in der Europäischen Union oder wir haben mithilfe der zum Beispiel europäischen Standarddatenschutzklauseln ein angemessenes Datenschutzniveau garantiert.

Weitergabe von Daten an Dritte außerhalb unseres Unternehmens.
Außerhalb unseres Unternehmens findet eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte nur statt, wenn Sie rechtlich zulässig ist.

Rechtlich zulässig ist Sie:

•  mit wirksamer Einwilligung der betroffenen Person,
•  zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist,
•  zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person,
•  zur Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses,
•  zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der der Verantwortliche unterliegt,
•  zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten, sofern nicht schutzwürdige
   Interessen oder die Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen (z.B. in diesem
   Fall an unserem Anwalt, da wir ein berechtigtes Interesse an einen Rechtsbeistand haben)
•  zum Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person oder
•  zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben, die dem Verantwortlichen übertragen wurden.

Eine mit der Datenübermittlung verbundene Begründung gemeinsamer Kontrolle ist abzusichern über einen Joint Control-Vertrag nach Art. 26 DSGVO.

Weitergabe der Daten in Drittstaaten

Wenn wir personenbezogene Daten an Drittländer, d.h. Länder außerhalb der europäischen Union, übermitteln, dann findet die Übermittlung ausschließlich unter Einhaltung der gesetzlich geregelten Zulässigkeitsvoraussetzungen statt.

 

4.7 Kategorien verarbeiteter Daten

Sobald Sie unsere Webseite besuchen, erfasst unser System automatisiert Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Einzelheiten finden Sie dazu insbesondere unter „Bereitstellung der Webseite“. Sollte es darüber hinaus nötig sein, bei den von uns für Sie angebotenen Diensten und Leistungen auf unserer Webseite Ihre Daten zu verarbeiten, finden Sie auch hier die Einzelheiten zu den Leistungen und Diensten unter den jeweiligen Hinweisen innerhalb dieser Datenschutzerklärungen.

 

4.8 Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb Ihres Webseiten-Besuchs bei uns aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Daten eine SSL- (Secure Socket Layer) bzw. TLS- (Transport Layer Security) Verschlüsselung.

 

4.9 Hinweis

Abweichende oder eventuell zusätzliche Informationen zu den genannten finden sie gegebenenfalls in den jeweiligen individuellen Rubriken zu den einzelnen Diensten und Funktionen der Webseite.

5. Bereitstellung der Webseite

5.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei insbesondere erhoben:

•  die IP-Adresse,
•  das Element, welches beim Aufruf der Seite angesprochen wurde,
•  über welches Protokoll die Seite aufgerufen wurde,
•  der Browser und die Version,
•  Datum und Uhrzeit des Aufrufs der Webseite,
•  Menge der gesendeten Daten in Bytes,
•  von welcher Quelle bzw. welchem Verweis Sie auf die Webseite gelangten.

Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

 

5.2 Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

5.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers mindestens für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Darüber hinaus erfolgt die Speicherung Ihrer Daten in Logfiles. Dabei speichern wir Ihre nicht anonymisierte IP-Adresse zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Damit gewährleisten wir also die Sicherheit unserer Webseite. Zudem dienen uns Ihre Daten zur Optimierung unserer Webseite.

In den genannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken durch uns findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

 

5.4 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 7 Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die Logfiles so gespeichert, dass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist. Die nicht anonymisierte IP-Adresse wird spätestens nach 7 Tagen gelöscht. Bestehen bleibt nach den 7 Tagen eine anonymisierte IP-Adresse, die keinen Personenbezug mehr hat und spätestens nach erreichtem Zweck gelöscht wird. Eine weitergehende Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten kann im Einzelfall auch dann erfolgen, wenn dies rechtlich vorgeschrieben bzw. datenschutzrechtlich getragen wird. Zum Beispiel haben wir ein berechtigtes Interesse daran, unserer Server per Backup zu sichern. Diese Backups werden regelmäßig gelöscht, sobald Ihr Sicherungszweck erreicht ist.

 

5.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb sowie der Sicherheit der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

5.6 Weiter Hinweise

Wir haben mit unseren Webhoster gemäß den rechtlichen Vorgaben den notwendigen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

6. Cookies

6.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die der Anbieter der Webseite im Arbeitsbereich des Computers des Besuchers speichert. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert.
Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies (persidente) bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung zum Beispiel durch Ihren Webbrowser erfolgt.
Neben eigenen Cookies (First-Party-Cookies) können teilweise auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten (Third-Party-Cookies).

Es ist also zu unterscheiden zwischen:

•  Sitzungscookies, temporäre Cookies Dateien die automatisch gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen.
•  Permanente Cookies,die so lange gespeichert werden, bis sie aktiv gelöscht oder automatisch nach einer gewissen
   Zeit entfernt werden.
•  Erstanbieter-Cookies, die direkt von uns gesetzt werden.
•  Drittanbieter-Cookies, die von einem Drittanbieter gesetzt werden, dessen Dienste wir in Anspruch nehmen.

Abhängig von ihrer Funktion und ihrem Verwendungszweck können Cookies in Kategorien eingeteilt werden. Die Kategorien sind im Wesentlichen die unbedingt erforderlichen, die Performance bzw. Analyse, die Funktionalen, sowie die Marketing Cookies.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen auf unserer Webseite eingesetzten Cookies (u.a. Zweck des Cookies und ggf. Empfänger der mithilfe des Cookies erhobenen Informationen) finden Sie nachfolgend.
Wir setzen nur technisch notwendige Cookies ein.
Name des Cookies: 0d74c3b5bba7a13654131b42c0247267
Herkunft: Joomla
Zeitraum: Session Cookie (Wird gelöscht nach Verlassen der Webseite)
Zweck: Das Cookie ist für den Administrator zur Pflege der Seite erforderlich

 

6.2 Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten der notwendigen bzw. technisch notwendigen Cookies ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO aus berechtigtem Interesse.

Der Websitebetreiber hat unter Beachtung Ihrer Persönlichkeits- und Freiheitsrechte ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies unter anderem zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Webseite und deren Dienste.

Der Einsatz der darüber hinaus gehenden Cookies basiert auf Ihre rechtmäßig erteilte Einwilligung, Artikel 6 Abs. 1 lit a. DSGVO.

 

6.3 Zweck der Datenverarbeitung

Cookies können für unterschiedliche Zwecke genutzt werden.

Unbedingt erforderliche bzw. notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite zu verwalten oder Sie nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen, wie z.B. Seitennavigation, Formulare und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Unbedingt erforderliche Cookies bedürfen keiner Einwilligung.

•  Funktionale Cookies werden genutzt, um Ihnen Standard-Dienstleistungen auf unseren Seiten anzubieten.
   Ohne die Nutzung von funktionalen Cookies funktioniert die Website nur sehr eingeschränkt und möglicherweise fehlerhaft.
•  Optimierungs- Cookies ermöglichen uns, den Gebrauch unserer Website zu analysieren. Die Analyse hilft uns,
   unsere Dienstleistungen und angebotenen Produkte und Services zu verbessern bzw. zu optimieren.
•  Optimierungs- Cookies dienen uns auch zur Messung des Webpublikums, damit wir unter anderem unsere
   Wirtschaftlichkeit gewährleisten können.
•  Personalisierungs-Cookies erlauben uns, Ihre persönlichen Präferenzen, beispielsweise Ihre bevorzugte Sprache,
   festzustellen. Diese Cookies nutzen wir, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes
   Erlebnis anzubieten (z.B. auch individuelle Werbung)
•  Sicherheitsrelevante Cookies sind Cookies, die notwendig sind, um die Website gegen Angriffe zu schützen und
   Betrugsversuchen vorzubeugen.
•  Third-Party Cookies ermöglichen uns und Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen eines Drittunternehmens
   (z.B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen)

 

6.4 Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Die eingesetzten Session-Cookies sind für die Funktionalität unserer Webseite notwendig und werden gelöscht, wenn Sie Ihren Besuch auf unserer Webseite beenden.
Werden Cookies eingesetzt, die Ihre Einwilligung benötigen so ist diese jederzeit widerrufbar. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

7. Rechte der Betroffenen

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der Datenschutzgrundverordnung und es stehen Ihnen insbesondere die folgenden Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

 

7.1 Das Auskunftsrecht nach Artikel 15 DSGVO

Ihr Auskunftsrecht:

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

•  die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
•  die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
•  die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen
   Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
•  die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben
   hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
•  das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten,
   eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen
   diese Verarbeitung;
•  das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
•  alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen
   Person erhoben werden;
•  das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO
   und – zumindest in diesen Fällen aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die
   angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
•  Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland
   oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die
   geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

 

7.2 Das Recht auf Berichtigung, Artikel 16DSGVO

Ihr Recht auf Berichtigung:

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Ihr Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

 

7.3 Das Recht auf Löschung, Artikel 17 DSGVO

Ihr Recht auf Löschung:

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

•  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise
   verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
•  Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte,
   und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
•  Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten
   Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
•  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
•  Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem
   Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
•  Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft
   gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

•  Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17
   Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und
   der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung
   Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person
   von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser
   personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

•  zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
•  zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten,
   dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt
   oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
•  aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i
   sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
•  für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für
   statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die
   Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
•  zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

7.4 Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Artikel 18 DSGVO

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

•  wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem
   Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
•  die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und
   stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
•  der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt,
   Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
•  wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht
   feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von
ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung
von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus
Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von
dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

7.5 Das Recht auf Unterrichtung, Artikel 19 DSGVO

Ihr Recht auf Unterrichtung:

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

7.6 Das Recht auf Datenübertragbarkeit, Artikel 20 DSGVO

Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit:

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung Personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

7.7 Ihr Widerspruchsrecht, Artikel 21 DSGVO

Ihr Recht auf Widerspruch:

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Ihren etwaigen Widerspruch richten Sie bitte an die in der Datenschutzerklärung genannten verantwortlichen Stelle.

 

7.8 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling, Artikel 22 DSGVO

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtlicher Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig
    ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer
    berechtigten Interessen enthalten oder
3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren,
wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

 

7.9 Ihr Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung, Artikel 7 Abs.3 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeitder aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt.

Ihren etwaigen Widerruf Ihrer Einwilligungserklärung richten Sie bitte an die in der Datenschutzerklärung genannten verantwortlichen Stelle.

 

7.10 Ihr Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, Artikel 77 DSGVO

Ihr Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßeszu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Zuständige Aufsichtsbehörde für den verantwortlichen der Webseite ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz (LDI) in Nordrhein-Westfalen.

8. Stand der Datenschutzerklärung

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Juli 2020.